Schulung/Workshop zur CE-Kennzeichnung und Risikobeurteilung nach Maschinenrichtlinie

Dass eine CE-Kennzeichnung für Ihr Produkt / Ihre Maschine erforderlich ist, wissen Sie. Was alles genau dazu gehört, möchten Sie wissen. Insbesondere ist für Sie interessant, wie Sie genau für Ihr Produkt vorgehen müssen, um eine richtlinienkonforme CE-Kennzeichnung durchzuführen. Dann sind Sie hier richtig!

Wir bieten Ihnen über die Vermittlung der Grundlagen hinaus eine konkrete Besprechung der Anforderungen für Ihr Produkt. Anhand Ihres Produkts / Ihrer Maschine gehen wir mit Ihren Mitarbeitern die Vorgehensweise zur CE-Kennzeichnung mit Risikobeurteilung etc. durch.

Welche Richtlinien und Normen unser Workshop behandelt

CE-Kennzeichnung: z. B. nach Maschinenrichtlinie 2006/42/EG
Risikobeurteilung: z. B. nach EN ISO 12100, EN ISO 13849

Was Sie in Ihrer Technischen Dokumentation festhalten

interne Dokumentation:

externe Dokumentation:

An wen sich unser Workshop zur CE-Kennzeichnung und Risikobeurteilung nach Maschinenrichtlinie richtet

  • Konstrukteure
  • Konstruktionsleiter
  • Verantwortliche für die Technische Leitung
  • Firmeninhaber

Was Sie von unserem Seminar mitnehmen

Systematische Vorgehensweise zur CE-Kennzeichnung anhand Ihres Produkts.

Checkliste, welche interne und externe Dokumentation zur CE-Kennzeichnung gebraucht wird.

Unsere Referenten

Dipl.-Ing., Dipl.-Wirtsch.-Ing. Christian Fürst ist seit 1987 Geschäftsführer der Handbuch Experten. Er ist Experte für Automatisierung bei Dokumentationsvorgängen, Beratung zu Maschinenrichtlinie, Risikobeurteilung und CE-Kennzeichnung.

B.Eng. Anna Lehmann, seit 2016 zertifizierte CE-Beauftragte (TÜV). Sie ist Expertin für Beratung zur allgemeinen CE-Kennzeichnung, Normenrecherche, Risikobeurteilung.

Gerne schulen wir Sie und Ihre Mitarbeiter zum Thema CE-Kennzeichnung oder z. B. Risikobeurteilung nach Maschinenrichtlinie.
Jetzt kostenloses Angebot anfordern